eigenartig.es

— für die Entfaltung der eigenen Art und eigenständiges Denken

Meine Kultur – Traumtouren

eigenartig.es_meine_kultur_LAG_Soziokultur_ThüringenJenseits der üblichen Kulturpfade geht es in drei thematisch inszenierten Meine Kultur –Traumtouren zwischen dem 15. und 29. August mit dem kultigen RiwA-Bus quer durch Thüringen: aufgesucht werden ehemalige Bahnhöfe, Forst- und Landgehöfte, sowie andere ausgefallene Orte (sozio)-kulturellen Schaffens in Thüringen. Die Touren ermöglichen den Blick über den Tellerrand und lenken an Orte, von denen man weiß oder schon gehört hat, die aber dennoch außerhalb des eigenen Blick- und Erfahrungsfeldes liegen. Die Form der Touren gleicht auf den ersten Blick einer normalen Busreise: ein Bus, die Reiseleitung, Stationen und die Reisenden. Experimentell sind das Programm der Traumtouren, die Präsentation der Inhalte und die Zielorte. Mit theatralischen und musikalischen Inszenierungen wird jede Tour Spielort für Begegnung, Austausch und Vernetzung. An den einzelnen Stationen werden die thematischen Inszenierungen unterbrochen und wertvolle Informationen zum jeweiligen Ort gegeben. Der Reisende ist Rezipient und Akteur zugleich, denn durch die Vielfalt der künstlerischen oder thematischen Zugänge, die offen sind für Mitmachen und Mitgestalten, eröffnen sich auf diese Weise neue Erlebniswelten.

Die erste KulturTraumtour führt am 15. August in den Osten Thüringens. Sie steht ganz im Zeichen von Spiel und Bewegung. Nach Norden mit Musik und Klang geht es am 22. August auf der zweiten KulturTraumtour. Raum & Bild, so lautet das Motto der letzten der drei KulturTraumtouren durch die „Impulsregion“ zwischen Erfurt, Weimar und Jena. Ausgangspunkt der drei Touren ist jeweils Weimar.

eigenartig.es_Meine_Kultur_Traumtouren_LAG_Soziokultur

Die erste Kultur-Traumtour startet am 15. August 2009. In 780 Minuten geht es mit »Bewegung & Spiel« von Weimar über Gera, Zickra und Greiz, in den Osten Thüringens, an Orte für Ideen und Visionen und an denen Träume wahr geworden sind und täglich neu in Erfüllung gehen. Station macht der Bus im »Sächsischen Bahnhof« in Gera, wo beim höfischen Empfang auf dem Bahnsteig verschiedene Kulturen aufeinandertreffen. In Zickra, betreten Sie Zauberwelten und die »Alte Papierfabrik Greiz« öffnet für uns ihre kulturellen Labor- und Experimentierräume. Der Greizer Theaterherbst überrascht mit Tanztheater und Performance. Unser Tour-Regisseur hält dabei immer die Fäden zusammen und bringt Bewegung in die spielerischen Reise.

Weitere Informationen gibt es auf der Homepage der LAG Soziokultur Thüringen

Tags: , , , , , ,

This entry was posted on Monday, August 10th, 2009 at 5:04 pm and is filed under Plus. You can follow any responses to this entry through the RSS 2.0 feed. Both comments and pings are currently closed.

Comments are closed.