eigenartig.es

— für die Entfaltung der eigenen Art und eigenständiges Denken

Archive for the ‘Event and Exhibition’ Category

"Die ideale Ausstellung" zum pèlerinages Kunstfest in Weimar

Comments Off on "Die ideale Ausstellung" zum pèlerinages Kunstfest in Weimar

August 17th, 2009 Posted 8:57 pm

Der Drang, „auszusteigen“ und einem Ideal entgegenzufiebern, gehört zu unseren ältesten Wunschträumen. Welche visuellen Formen aber geben die Künstler den irdischen Paradiesen heute, welche Scheinwelten und Glücksversprechen entwerfen sie? Wie reagieren sie auf die Dekonstruktion von Idealen in unserer von Industrie und Konsumwirtschaft überformten Wirklichkeit?

Die Ausstellung “DIE IDEALE” eröffnet am Sonntag, 23. August 2009 um 11:00 Uhr. Es sprechen: Nike Wagner, künstlerische Leiterin »pèlerinages« Kunstfest Weimar und Frank Motz ACC Galerie Weimar, Kurator

Die Ausstellung kann bis zum 25.Oktober 2009 besichtigt werden!

Einen Gruppenausstellung mit: Jean Jacques Avril (FR), Guy Ben-Ner (IL), Knut Birkholz (NL), Sebastian Brandt (DE), François Burland (CH), Fernando Claveria (ES), Walter Determann (DE), Tina Fiveash (AU), Rodney Graham (CA), Adolf Friedrich Harper (DE), Hancock Shaker Village (US), Antti Laitinen (FI), Elysa Lozano (US), Oneida Community Mansion House (US), Michelangelo Pistoletto (IT), Christian Gottlieb Priber (DE), Reiner Riedler (AT), Ho-Yeol Ryu (KR), Johann Heinrich Wilhelm Tischbein (DE), Cornel Wachter (DE), Carsten Weitzman (DE)

Michelangelo Pistoletto wird seine Arbeit “Venus of the Rags” zeigen. Ein Blick in die kleine Galerie im Herzen Weimars lohnt sich…

eigenartig.es_acc_galerie_die_ideale_ausstellung_kunstfest_venus-of-the-rags (more…)

Modegetümmel in Berlin – Ein Rückblick

Comments Off on Modegetümmel in Berlin – Ein Rückblick

July 6th, 2009 Posted 2:01 pm

Vier Tage lang wurden auf drei großen und zahlreichen kleineren Messen und rund 40 Schauen gut 1500 Kollektionen gezeigt, in Showrooms, flankiert von Events und Empfängen in Geschäften, Galerien und Hotels. In einer großen Stadt wie Berlin war Raum für 4 Higlights: die Mercedes Benz Fashion Week, die Streetwear-Show Bread & Butter auf dem stillgelegten Flughafen Tempelhof, die “Premium” und Wedding Dress. Dazu kommen noch zwei auf Ökomode spezialisierte Ausstellungen und zwei Dessousmessen! Zwischen allen zog eine riesige, internationale Karawane von Einkäufern, Journalisten, Händlern und Schaulustigen hin und her. Berlin ist Modestadt!

Die wichtigen Kritiker waren anwesend, darunter Suzy Menkes. Modekritikerin von der „Herald Tribune“ die im kommenden November ihre jährlich Luxuskonferenz in Berlin abhalten wird.

Zu sehen war größtenteils sehr tragbare Mode zu gehobenen aber nicht utopischen Preisen: Boss Orange, Gant, Strenesse Blue, René Lezard, Susanne Wiebe, Custo Barcelona, Michael Sontag, Lala Berlin, Michael Michalsky, Anja Gockel, Patrick Mohr, Schumacher

FWB 2009 | Anja Gockel

Comments Off on FWB 2009 | Anja Gockel

July 6th, 2009 Posted 1:31 pm

Anja Gockel bewies ein weiteres Mal ihr fabelhaftes Gespür für Farben, Stoffe, Prints und ihr Talent nicht romantisch, sportlich ODER glamourös. Sie war wieder alles auf einmal! Großartig – noch mehr Animalprints in der kommenden Saison! Meine Lieblingsoutfits der Fashion Week seht ihr hier:

FWB 2009 | Bunt, Bunter, Smeilinener

Comments Off on FWB 2009 | Bunt, Bunter, Smeilinener

July 6th, 2009 Posted 1:15 pm

Herein spaziert, Herein spaziert. Bewundern sie die farbenprächtige Show und die Papageien der Fashion Week 2009. “Vive la fête“ – unter diesem Motto stand die Show des Berliner Labels Smeilinener. Farbgewaltige, grandiose Schnittkonstrukte, viele Schleifen und Schlaufen an Saum und Kragen, schrill, schick und mein Highlight der Berliner Fashion Week 2009.

Mischa Woeste absolvierte die Modeschule ESMOD in Berlin und gründete ihr eigenes Label. Smeilinener gewann in 2006 den Baltic Fashion Award unter dem Vorsitz von Escada-Vorstand Wolfgang Ley, der für die Kollektion „Sunny Side Up“ großes Lob aussprach. Im Mai 2007 feierte der Smeilinener Flagship Store in Berlin Wiedereröffnung mit neuem Store-Design.
Der Name Smeilinener stammt von Mischa Woeste’s Mädchennamen Linsenmeier. Smeilinener steht für Farbe, Handarbeit, Lebensfreude, hochwertige Verarbeitung, Zeitlosigkeit & Langlebigkeit. Jede Kollektion beinhaltet traditionelle Stoffe, aus den verschiedensten Ländern,  mit überwiegend handgearbeiteten Details. Die Herausforderung besteht in einer neuen Zusammensetzung der verschiedensten Textilien, um so einen unbekannten Kontext zu schaffen. Das Vertraute, Traditionelle wandelt sich zum außergewöhnlich speziellen Kleidungsstück.

Haute Couture – H/W 2009/2010

Comments Off on Haute Couture – H/W 2009/2010

July 6th, 2009 Posted 1:11 pm

Die Haute Couture steckt – so munkelt man – ganz im Zeichen weltweiter Wirtschaftslagen in einer Krise. Das Prestigeobjekt der Modewelt kämpft neben Umsatzeinbußen besonders um sein angekratztes Image, ist doch Luxus und Überfluss in Zeiten der Krise so gar nicht en vogue. Und während sich die Zahl der Kunden wegen erhöhter Preise (ca. 15.000 Euro pro Kreation) bereits auf ein paar Hundert minimiert hat, bleiben auch immer mehr Modehäuser den Schauen fern. Zählte man in den 50ern noch ganze 106 Couturiers, so reduzierte sich die Haute Couture Elite in den 90ern auf 20 Häuser und ist mit 12 Häusern im Jahr 2009 auf ein beschämendes Minimum geschrumpft. Nichts desto trotz präsentieren sich auf den Pariser Schauen weiterhin Größen á la Chanel, Dior, Givenchy, Christian Lacroix, Elie Saab oder Jean Paul Gaultier routiniert kreativ und bieten der derzeit so tristen Außenwelt das Anrecht auf märchenhafte Fabelwesen in opulenten und luxuriösen Unikaten. Wir dürfen gespannt sein ob es Christian Lacroix trotz Zahlungsunfähigkeit (im Mai diesen Jahres) schafft seine Haute Couture Kollektion auf den Pariser Schauen zu präsentieren. Das französische Modehaus hatte mit Zahlungsrückgängen von 10 Millionen haushalten müssen. Anfang des Jahres präsentierte er seine F/S Kollektion 2009 im berühmten Centre Pompidou (staatliches Kunst- und Kulturzentrum in Paris).

Ich bin gespannt auf die ersten Modefotografien und halte euch auf dem Laufenden…

Die Haute Couture Schauen Herbst/Winter 2009 beginnen heute und enden am 9. Juli.2009

Weitere Modewochen sind am:

(more…)

gegenalltag zeigt MOONSPOON SALOON ,Lost Army'

Comments Off on gegenalltag zeigt MOONSPOON SALOON ,Lost Army'

July 3rd, 2009 Posted 1:06 am

gegenalltag präsentiert bis zum 17. Juli die Ausstellung „Lost Army“ von Moonspoon Saloon im quartier21/MuseumsQuartier. Die Installation ist eine Erkundungsreise in das Ausdrucksuniversum der Uniform.

Inspiriert von der Mode der Kriegsführung in längst vergangenen Zeiten und den Palace-Experimenten des Moonspoon Saloon-Gründungsmitglieds Tal R folgt „Lost Army“ der Performance „White Crane“, die erst neulich in der Victoria Miro Gallery in London gezeigt wurde. Moonspoon Saloon ist ein permanentes Modeprojekt entlang der Grenzen zwischen Kunst und Mode.

Das Kopenhagener Design- und Kunstkollektiv Moonspoon Saloon wurde im Jahr 2007 von der Designerin Sara Sachs, dem Maler Tal R und dem Fotografen Noam Griegst gegründet.

Moonspoon vereint unterschiedliche Ausdrucksformen in einer Modemarke, die sich vorgenommen hat 99 Designs in 99 einzigartigen Interpretationen zu kreieren, die in den verschiedensten Zusammenhängen immer wieder auftauchen – sei das nun in traditionellen Laufsteg-Shows oder in Kunstraum-Performances und Filmen.

Mehr Informationen findet ihr unter:

www.gegenalltag.at

www.moonspoonsaloon.com

Goethes Singspiel Erwin und Elmire auf dem Ekhof Festival 2009

Comments Off on Goethes Singspiel Erwin und Elmire auf dem Ekhof Festival 2009

June 14th, 2009 Posted 9:14 pm

Elmire und BernadoOper von Anna Amalia, Herzogin von Sachsen-Weimar-Eisenach (1776) | Libretto von Johann Wolfgang von Goethe

Goethes Libretto entstand bereits 1773 in Frankfurt. Er war damals 24 Jahre alt und mit Lili Schönemann verlobt, seiner „Belinde”, der er das Stück in einem vorangestellten Vierzeiler widmete. Das Singspiel erzählt die Geschichte von Elmire, die von ihrem Jugendfreund Erwin wegen ihres Kaltsinns verlassen wird, und sich daraufhin große Sorgen um ihn macht. (more…)

TANK MAN TANGO – DER WEIMARER TANZ

Comments Off on TANK MAN TANGO – DER WEIMARER TANZ

June 14th, 2009 Posted 12:48 pm

Galaktische Freude!

Comments Off on Galaktische Freude!

June 6th, 2009 Posted 11:06 pm

Der Jugendkunstpreis der Landesvereinigung Kulturelle Jugendbildung (LKJ) Sachsen e.V. in der Rubrik Genreübergreifend geht an den Weltraumzirkus von SAUGKULTUR und eigenartig.es! Hurra, wir freuen uns kosmisch und möchten uns an dieser Stelle noch einmal bei allen Helfern recht herzlich bedanken! Ein langer Tag bzw. ca. 10 Stunden Kunstpreispräsentation liegen hinter uns, wir melden uns nun für wenige Stunden ab und werden den Planeten der Schlafenden besuchen. Hier noch ein paar Eindrücke des Tages:

weltraumzirkus beim jugendkunstpreis wir.tuell in Leipzig

Comments Off on weltraumzirkus beim jugendkunstpreis wir.tuell in Leipzig

June 5th, 2009 Posted 10:38 pm

eigenartig.es_saugkultur_weltraumzirkus_jugendkunstpreis_leipzig

Nun heißt es Daumen drücken, SAUGKULTUR und eigenartig.es waren heute im Namen des Weltraums unterwegs. Seit 1998 schreibt die Landesvereinigung Kulturelle Kinder- und Jugendbildung (LKJ) Sachsen e.V. alle zwei Jahre den Wettbewerb um den Jugendkunstpreis aus, um dem großen Bedürfnis künstlerisch interessierter Menschen nach Austausch, Wettbewerb und fachlicher Bewertung zu entsprechen und ihnen ein Podium zu geben, sich mit ihren Leistungen einer breiten Öffentlichkeit zu präsentieren. Es werden jeweils Preisgelder in Höhe von 6.000 Euro vergeben. Jetzt heißt es Daumen drücken für den Weltraumzirkus, morgen am 6. Juni 2009 ab 20.30 Uhr ist die Preisverleihung. Unsere Installation steht, wir sind gespannt…